Grotesk – Teil VI: Abgerissen

Die Polizisten ließen ihn in seine Wohnung, nachdem Wagner ihnen seinen Personalausweis gezeigt hatte. Sein Name stand am Klingelschild, er war hier wohnhaft und gemeldet, alles hatte seine Ordnung. Sie besaßen sogar den Anstand und die Nachsicht, ihn erst für einige Minuten in Ruhe zu lassen. Ihn durch das Chaos in seiner Wohnung waten zu […]

Grotesk – Teil V: Zerschlagen

Der Himmel stand in Flammen und mit ihm Johann Wagners Schädel. Der Smog, die Gifte in der Luft, wurden in Rot getaucht. Die Schatten wurden länger und dicker, bevor sie endgültig die Nacht erobern würden. Ein sich anbahnender Sonnenuntergang, ein ganz gewöhnlicher, der Wagner trotzdem in Verwirrung stürzte. Sein Schädel hämmerte, unbestimmte Kopfschmerzen verweigerten ihm […]

Grotesk – Teil IV: Eingesperrt

Sein Spiegelbild starrte ihn aus der Finsternis heraus an. Wagner starrte zurück, regungslos. Er atmete, gepresst und angestrengt. „Was wollen Sie?“, fragte er. Die verzerrte Stimme aus dem Telefon lachte, gluckste mehr. Es war ein bitteres, morastiges Geräusch. Als würd der Ton aus großer Tiefe sich langsam, unendlich langsam, einen Weg zur Oberfläche bahnen durch […]

Grotesk – Teil III: Besetzt

Das Klingeln seines Telefons riss Wagner aus seinen Gedanken. Er fuhr sich über die müden Augen, blinzelte. Es war Nacht geworden, spät in der Nacht. In seiner Wohnung war es finster, bis auf das leuchtende Rechteck seines Computermonitors und das bebende Licht seines Mobiltelefons. Er hatte gar nicht bemerkt, dass er wieder Stunden vor seinen […]

Grotesk – Teil II: Verfressen

„Doktor“ Mühsam war ein Mann von erstaunlichem Appetit und Umfang. Nichts, was er je tat, wäre in irgendeiner Art und Weise klein zu nennen. Weder bei seinen Plänen, noch bei einem einfachen Mittagessen kannte er so etwas wie Mäßigung. Obwohl er dabei oft mit Klienten sprach und Geschäfte abschloss, verbrachte er exorbitant viel Zeit bei […]

Grotesk – Teil I: Abgeblitzt

Niemand konnte guten Gewissens die Wörter „Kunst“, „Schönheit“ oder auch nur Anstand mit dem in Verbindung bringen, was am Abend des dreizehnten August in einer alten Kirche am Landwehrkanal geschah. Die gesamte Einrichtung war mehr ein Mahnmal gegen alles, was in anständiger Gesellschaft als Kunst galt. Sie war gefüllt mit Personen, die einer Art Gottesdienst […]

Schadensbegrenzung

Liebe Lesende,seit dem 3.11.2018 gab es auf diesem Blog keine neuen Kapitel meiner WebSerie zu lesen. Das sind 6 ausgefallene Updates. Die ersten und hoffentlich einzigen 6 Samstage in diesem Jahr, an denen ich nicht wie gewohnt 8 bis 12 Seiten einer Novelle oder eines Kurzromans hochgeladen habe.6 Samstage, an denen ich mein selbstgestelltes Ziel […]

Entzündung – Teil III: Eine letzte Anstrengung

¨Dein Geheimnis. Verrat es mir.¨ Jakob war gefangen, nicht ganz bei sich. Er spürte alles wie durch Watte, als hätte er einen leichten Kater oder hätte die Nacht durchtanzt. Es tat nichts weh, nichts schmerzte. Aber die Energie war ihm ausgegangen, alles war leicht und locker und selbst die Luft war seltsam zäh-viskos, als hätte […]

Entzündung – Teil II: Von Toten Träumen

Girolamo Segato. Es roch nach Angst, wie über den Mann geschwiegen wurde. Nach dem ehrfürchtigen Gefühl der Minderwertigkeit, das alle Schüler den Meistern gegenüber empfanden. Von den Professoren war kein Wort darüber zu hören gewesen, nicht einmal der Verachtung. Jakob hatte von ihm im Studium erfahren. Das heißt während des Studiums, wie nebenher. Eine jener […]

Entzündung – Teil I: Boy in a Box

Doktor der Medizin Jakob B. Gottfried – welch ein Name! Was für eine Größe, welche Leistung, sich durch die Jahre des Studiums und der Ausbeutung im Spital zu quälen und am Ende die Herren von der Kommission zu überzeugen, ihm einen Zettel in die Hand zu drücken und seinem Namen einen weiteren, sinnlosen Titel voranzustellen. […]