Hendrik Schakal – Teil II: Gefühle in Öl

Achtundzwanzig Tage verstrichen. Achtundzwanzig Tage, an die ich mich nur bruchstückhaft erinnern kann. Während deren ich so intensiv lebte, wie nie zuvor. Achtundzwanzig Tage, bis es zur Behandlung meines kranken Geistes nötig war, die nächste Phiole des guten Doktors einzunehmen. Es war ein erhabenes Gefühl und schrecklich. Haben Sie jemals die Kontrolle über sich verloren, […]

Hendrik Schakal – Teil I: Die Sonne meiner Seele

Mein Untergang begann mit einem Arztbesuch. Ich hatte damals seit einigen Jahren Probleme mit dem, was man meinen Geisteszustand nennen könnte – Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Lethargie, das übliche – und mich nach einigen Überwindungen entschieden, die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch zu nehmen. Dieses Vertrauen war nur der erste in einer langen Reihe von Fehltritten, die […]