Schuld und Sünde – Teil I: Ein Abend unter Ehrenmännern

Das Palais des Prinzen Heinrich war gewöhnlich voller Leben. Tausende junger Menschen wuselten durch seine Gänge, quatschten miteinander. Auf der Suche nach Vorlesungssälen, Seminaren, Vorträgen und Bibliotheken befüllten sie die hohen Hallen mit einem ständigen Rauschen. Üblicherweise fanden sich beinahe immer mehrere Dutzend Studenten auf dem großen Platz zwischen dem Haupttrakt und den Seitenflügeln ein, […]

Jedermann – Teil III: Eine fremde Welt

Ich entschuldigte mich für einen Augenblick und verließ das Kaiserkaffee, in dem ich mit meiner Verabredung zu Abend gegessen hatte. Es lag etwas versteckt in einer Nebengasse des Viertels, wo der ständige Bahn- und Autoverkehr nicht störte. Ich war zugegeben ein wenig stolz: Der Flair von Snobismus und Abgeschiedenheit kombinierte sich ganz wundervoll mit der […]

Jedermann – Teil II: Ein unscheinbares Abendessen

Den Tag meiner Verabredung verbrachte ich in kindlicher Vorfreude. Sie hatte noch nicht geantwortet, aber ich war mir meiner Sache so sicher, dass ich den gesamten Morgen schon mit Vorbereitungen zubrachte. Ich probierte sicher ein halbes Dutzend verschiedener Hemden, Westen, Sakkos und Hosen aus, kombinierte und verwarf sie wieder. Zu aufdringlich, zu bemüht, zu sportlich, […]

Jedermann – Teil I: Ein netter Kerl

Ich fühle mich schlecht. Als hätte ich seit einigen Tagen nichts gegessen und meine Magensäfte würden sich über mein beschädigtes, schwächliches Gedärm hermachen. Eine Art von Sodbrennen, glaube ich, obwohl kein Arzt in den letzten Jahren mir etwas dazu sagen konnte. Die meisten hielten mich sogar für gesund. Ich weiß es besser als sie. Mittlerweile […]